Besichtigung des Dammes der Henneseetalsperre am 22.10.2017

Bei kaltem und regnerischem Oktoberwetter fanden sich am Sonntag Morgen leider nur sieben Wanderfreunde am Gebäude des Ruhrverbandes ein. Nach Startschwierigkeiten des Computers begann der Vortrag zum Bau und Geschichte der Anlage sowie zu den zukünftigen Planungen. Nach der Theorie folgte die Praxis. Unter fachkundiger Leitung liefen wir 250 m in den Damm hinein. Das Tunnelsystem, vor Jahren hauptsächlich von italienischen Gastarbeitern in den Felsen gesprengt und gegraben, war schon sehr beeindruckend.

Die geplante Wanderung zu Xavers Ranch fiel im Anschluss dem üblen Wetter zum Opfer. Wir fuhren mit den PKWs hinauf um uns ein Mittagsessen zu gönnen. Trotz schlechtem Wetter ein gelungener Tag, nur leider schade, dass nicht mehr Teilnehmer Interesse zeigten.

Dieser Beitrag wurde unter Wanderfreunde RVE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.